Wirkliche Aufhebung aller Sanktionen ist die endgültige Politik des Iran

Teheran (IRNA) - In einer Erklärung zu den Wiener Gesprächen betonten die 200 Mitglieder des iranischen Parlaments, dass die Aufhebung aller Sanktionen und ihre sorgfältige Überprüfung die Hauptbedingungen für die Einhaltung der nuklearen Verpflichtungen durch den Iran sind.

Die Erklärung, die heute (Dienstag) auf einer öffentlichen Sitzung gelesen wurde, lautet: "Gleichzeitig mit den Wiener Treffen betont die Islamische Beratende Versammlung (Iranisches Parlament) die endgültige Politik der Islamischen Republik Iran hinsichtlich der 'tatsächlichen Aufhebung aller Sanktionen und ihrer sorgfältigen Überprüfung' als Hauptbedingung für die Einhaltung ihrer nuklearen Verpflichtungen durch den Iran.

Nach dieser Erklärung ist das Kriterium für die Bewertung und Akzeptanz der Ergebnisse eines Dialogs zwischen dem Iran und anderen Mitgliedstaaten des JCPOA der tatsächliche wirtschaftliche Nutzen des iranischen Volkes.

In der Erklärung heißt es: "Die Islamische Beratende Versammlung akzeptiert keine Trennung von Sanktionen, die dazu führen würden, dass ein Teil des wirtschaftlichen Drucks auf das iranische Volk aufrechterhalten und wirtschaftliche Störungen oder Unordnungn verhindert werden."

Der Iran fordert nachdrücklich die vollständige, überprüfbare und irreversible Abrüstung der US-Sanktionen und ist der Ansicht, dass, wenn 100% der Sanktionen nicht aufgehoben werden, keine Sanktionen aufgehoben werden und die Annahme einiger Sanktionen die Legitimität dieser Sanktionen bestätigen wird.

Die Abgeordneten betonten: Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Islamische Beratende Versammlung diesen Prozess gemäß Artikel 7 des Gesetzes über 'Strategische Maßnahmen zur Aufhebung von Sanktionen und zum Schutz der Interessen der iranischen Nation' mit besonderer Sorgfalt überwachen.

Your Comment

You are replying to: .
captcha