12.05.2021, 17:36
Journalist ID: 1787
News Code: 84327644
0 Persons
Araqchi: Wiederaufnahme des Zusatzprotokolls erfordert die Aufhebung der Sanktionen

Trheran (IRNA) - Der stellvertretende Außenminister betonte: "Die Wiederaufnahme der Umsetzung des Zusatzprotokolls durch den Iran erfordert die Aufhebung der Sanktionen, und wir sind daran interessiert, dies vor dem 21. Mai zu tun."

"Die Wiederaufnahme der Umsetzung des Zusatzprotokolls durch den Iran erfordert die Aufhebung der Sanktionen. Wir möchten, dass dies möglichst vor dem 21. Mai erfolgt.", schrieb Seyyed Abbas Araghchi auf seinem Twitter-Konto.

Araghchi fuhr fort: "Wir sind ernst und entschlossen, und auch ab morgen sind wir bereit, zur vollständigen Umsetzung des UN-Sicherheitsrates zurückzukehren, wenn die Sanktionen auf eine Weise aufgehoben werden, die überprüft werden kann."

Die Islamische Republik Iran hat die freiwillige Umsetzung des Zusatzprotokolls am 21. Februar aufgrund einseitiger US-Sanktionen gegen den Iran und der Untätigkeit der P4 + 1-Mitgliedstaaten bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber dem UN-Sicherheitsrat ausgesetzt.

Iran hat wiederholt erklärt, dass sie die Reduktionsschritte kompensieren wird, wenn die Parteien zum JCPOA zurückkehren und ihren Verpflichtungen nachkommen.

Your Comment

You are replying to: .
captcha