09.05.2021, 15:41
Journalist ID: 2387
News Code: 84323574
0 Persons
Iran verurteilt den Terroranschlag auf die Schule in Kabul

Teheran (IRNA) - Der iranische Sonderbeauftragte für Afghanistan-Angelegenheiten, der den Terroranschlag auf eine Mädchenschule in Kabul verurteilte, sagte: „Die Lösung für Frieden und Sicherheit in Afghanistan ist in diesem Land und mit dem Verständnis aller afghanischen Gruppen möglich.“

Mohammad Ibrahim Taheriyan drückte der Regierung und den Menschen in Afghanistan sein Beileid aus und verurteilte nachdrücklich das brutale Verbrechen und den Terroranschlag auf eine Mädchenschule in Kabul.

Er beschrieb auch den Vorfall als sehr traurig und unglücklich.

Er äußerte die Hoffnung, dass wir das Ende des Krieges und des Konflikts in Afghanistan so bald wie möglich sehen werden, damit die islamische Ummah und die Menschen in Afghanistan solche Vorfälle und Tragödien nicht erleben.

„Die Islamische Republik Iran hat immer versucht, durch die Schaffung eines nationalen Konsenses in Afghanistan dazu beizutragen, ein gemeinsames Verständnis herzustellen, ihre Errungenschaften aufrechtzuerhalten und Stabilität zu entwickeln“, fügte er hinzu.

In der Nähe einer Schule in Kabul ist eine Bombe explodiert. Dabei kamen nach Angaben mindestens 55 Menschen ums Leben, mehr als 151 weitere wurde verletzt.

Unter den Opfern eines Anschlags in Kabul befinden sich viele junge Mädchen, die gerade die Schule verließen.

Your Comment

You are replying to: .
captcha