08.05.2021, 09:43
Journalist ID: 2387
News Code: 84321629
0 Persons
Iran verurteilt den Angriff von Zionisten auf die Al-Aqsa-Moschee

Teheran (IRNA) – Der Sprecher des Außenministeriums der Islamischen Republik Iran verurteilte den zionistischen Angriff auf die Al-Aqsa-Moschee und die palästinensischen Anbeter.

Saeid Khatibzadeh machte diese Bemerkungen als Reaktion auf die Maßnahme des zionistischen Regimes in der Al-Aqsa-Moschee, die zum Martyrium einer Reihe palästinensischer Anbeter führte.

„Die Islamische Republik Iran verurteilt nachdrücklich den Angriff auf die Al-Aqsa-Moschee, die erste Qibla von Muslimen, und die Verwundung palästinensischer Anbeter durch Soldaten des Besatzungsregimes in Jerusalem am letzten Freitag des heiligen Monats Ramadan“, fügte er hinzu.

„Dieses Kriegsverbrechen hat der Welt erneut den kriminellen Charakter des illegitimen zionistischen Regimes und die Notwendigkeit dringender internationaler Maßnahmen bewiesen, um die Verletzung der grundlegendsten Prinzipien des humanitären Völkerrechts zu stoppen“, betonte er.

Ferner drückte Khatibzadeh den Familien der Opfer sein Mitgefühl aus.

„Die Islamische Republik Iran fordert die Vereinten Nationen und alle damit verbundenen internationalen Gremien auf, ihre Pflicht zu erfüllen und die Maßnahmen gegen dieses Kriegsverbrechen zu ergreifen“, stellte er fest.

Nach einigen Nachrichten vom Freitag haben zionistische Streitkräfte die Türen der Al-Aqsa-Moschee geschlossen und palästinensische Anbeter angegriffen.

Dem Bericht zufolge wurden mindestens 53 Palästinenser bei einem Angriff von Zionisten im Hof ​​der Al-Aqsa-Moschee verletzt.

Your Comment

You are replying to: .
captcha