25.04.2021, 22:11
Journalist ID: 1787
News Code: 84308660
0 Persons
Araqchi: Wir erlauben nicht, dass die Verhandlungen untergraben werden

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende Außenminister sagte über die Wiener Gespräche: "Sanktionen müssen aufgehoben werden, es gibt Vereinbarungen über sektorale Sanktionen, aber wir werden nicht zulassen, dass die Verhandlungen untergraben werden."

Seyyed Abbas Araghchi erwähnte am Rande des heutigen Treffens der Nationalen- und Sicherheits und Außenpolitik-Kommission des iranischen Parlaments: "Heute fand ein umfangreiches Treffen mit den Abgeordneten der Nationalen Sicherheitskommission des Parlaments statt, und wir haben den Abgeordneten einen umfassenden Bericht über die Wiener Gespräche vorgelegt."

Der stellvertretende Außenminister stellte fest, dass alle Einzelheiten und Dimensionen der Wiener Gespräche im Treffen mit den Delegierten erörtert wurden.

"Die Ansichten der Delegierten, die manchmal den Verhandlungsprozess unterstützen können, sowie die verschiedenen Aspekte des Gesetzes über strategische Maßnahmen zur Aufhebung von Sanktionen und zur 60% igen Bereicherung wurden ebenfalls erörtert", fügte er hinzu.

Der Leiter des iranischen Verhandlungsteams in Wien erinnerte: "Die Verhandlungen sind mit Herausforderungen verbunden. Natürlich befinden wir uns auf einem Weg, der abgeschlossen werden kann, aber es ist noch zu früh, um zu sagen, ob wir die Herausforderungen und Hindernisse überwinden können."

Araqchi betonte: "Die Liste der Sanktionen gegen Einzelpersonen ist lang und umfasst etwa 1.500 Fälle. Wir bewegen uns jedoch in beide Richtungen. Die sektoralen Sanktionen sollten alle aufgehoben werden und ich denke, darin liegt Verständnis. In diesem Bereich gibt es komplexe Probleme, die wir untersuchen."

Er erklärte: "Der Schritt-für-Schritt-Plan wurde für eine lange Zeit aufgegeben. Die Islamische Republik Iran lehnte vor Nowruz den schrittweisen Vorschlag ab und die Frage der schrittweisen Verhandlungen kommt nicht in Frage."

Laut ihm zur Zeit werden Diskussionen über die letzte Phase der Fortsetzung des Abkommens d.h. die von der Islamischen Republik vorgesehenen Vereinbarungen diskutiert.

Your Comment

You are replying to: .
captcha