24.04.2021, 15:15
Journalist ID: 1787
News Code: 84307141
0 Persons
Iran ist berechtigt, Malaria-Eliminierungszertifikat zu erhalten

Teheran (IRNA)- Der iranische Minister für Gesundheit, Behandlung und medezinische Ausbildung gab bekannt, dass im vergangenen Jahr es im Land keine Malaria-Todesfälle gab."

Er fügte hinzu: "Im vergangenen Jahr gab es im Land keine Malaria-Todesfälle, während dies nach der Vision des Malaria-Tilgungsprogramms für den Horizont von 1404 vorhergesagt wurde."

Saeid Namaki betonte am Samstag in einer Botaschaft anläßlich des 25. April, des Weltmalaria-Tages: "Letztes Jahr wurden im Land keine Todesfälle durch Malaria gemeldet und dieser Index ist eine äußerst wervolle Leistung und das  Ergebnis eine Planung, die auf globalem Wissen und Erfahrung basiert."

"Die Malaria-Eliminierung ist eines der 17 Ziele für Nachhaltigkeitsziele (SDGs), die zu einer wirtschaftlichen Entwicklung führen und die Investitionsattraktivität im Land erhöhen können", meint Namaki.

Nach Ansicht vieler Experten ist die Beseitigung der Malaria eine der wichtigsten gesundheitlichen Errungenschaften Irans nach dem Sieg der Islamischen Revolution.

Your Comment

You are replying to: .
captcha