Iranische Studentin gewinnt die Silbermedaille bei den Innovations-Weltmeisterschaften

Teheran (IRNA) - Der Leiter des iranischen Erfindungs-Team gab bekannt, dass eine iranische Studentin aus Isfarayen (Nord-Khorasan Provinz) zwei Medaillen bei den Innovations-Weltmeisterschaften in Afrika gewonnen hat.

Amir Abbas Koushki sagte IRNA am Donnerstag: "Bei den kürzlich angekündigten Innovations-Weltmeisterschaften in Afrika gewann Mobina Qezi mit dem Projekt 'Smart Hospital' eine Bronzemedaille. Sie erhielt auch die Silbermedaille dieses Wettbewerbs mit dem Projekt 'Intelligenter Roboter gegen Corona'."

Laut ihm ist Frau Qezi ist eine Medizinstudentin in Kashan, die am Tesla-Wettbewerb teilgenommen und eine Silbermedaille mit dem Projekt der Innovation eines intelligenten Geräts zur Verhinderung und Unterstützung des Gebrauchs von Medikamenten bei Coronarpatienten gewonnen hat.

Das iranische Erfindungs-Team konnte auch bei den Weltwettbewerben der Top-Innovationen von Tesla und den ARCA-Wettbewerben in Kroatien die Silbermedaille dieser Weltwettbewerbe mit Innovationen im Zusammenhang mit Corona gewinnen.

Koushki, der an diesen Wettbewerben mit dem Projekt 'Corona Prevention Devices' teilnahm sagte: "Diese Wettbewerbe fanden zwischen 2020 und 2021 statt und die Ergebnisse wurden gerade bekannt gegeben."

Your Comment

You are replying to: .
captcha