20.04.2021, 19:19
Journalist ID: 1787
News Code: 84303378
0 Persons
Ausländische Unternehmen wollen Zusammanarbetz mit iranischen Teileherstellern

Teheran (IRNA) - Geschäftsführer des größten Herstellers von Autoteilen in Iran äußerte den Wunsch einiger ausländischer Unternehmen, die Zusammenarbeit und gemeinsame Interaktion mit iranischen Teileherstellern zu definieren.

'Nader Sakha' sagte das in einer Pressekonferenz am Dienstag: "Die iranischen Hersteller hatten in der Vergangenheit Kontakte zu ausländischen Unternehmen, insbesondere im Bereich des Technologieaustauschs. In den letzten Jahren wurde diese Verbindung jedoch aufgrund von Sanktionen unterbrochen."

"Der Segen der Sanktionen für uns war, dass wir auf eigenen Beinen standen und uns der Internalisierung zugewandt haben", fuhr er fort.

Er betonte: "Wenn die Sanktionen aufgehoben werden, besteht aufgrund des Anstiegs des Wechselkurses seitens der iranischen Teilehersteller ein ernsthafter Wunsch, Teile zu exportieren."

Der Geschäftsführer der größten Hersteller von Autoteilen im Land Kündigte die Produktion von mehr als 55 Millionen Stück und ein 30% iges Produktionswachstum dieses Unternehmens im Jahr 1399 im Vergleich zu 1398 an.

Sakha sagte auch: "Wir haben die Internalisierung elektronischer Komponenten aufgrund der hohen erforderlichen Investitionen nicht auf der Tagesordnung."

Your Comment

You are replying to: .
captcha