08.04.2021, 13:16
Journalist ID: 2387
News Code: 84288486
1 Persons
Überstellung von 45 iranischen Gefangenen vom Irak nach Teheran

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende Justizminister für Menschenrechte und internationale Angelegenheiten, Mahmoud Abbasi, erklärte: „45 iranische Sträflinge kamen nach einem kürzlichen Besuch des Justizchefs und des Justizministers im Irak und nach Konsultationen mit irakischen Justizbeamten aus dem Irak an.“

„Diese Gefangene wurden heute im Rahmen des Akommens zwischen dem Iran und dem Irak und in der ersten Phase der Überstellung von Verurteilten in das Land überführt und den iranischen Justizbehörden übergeben“, fügte er hinzu.

„Die meisten von ihnen wurden wegen Drogenhandels, Schmuggels von Antiquitäten und illegaler Einreise in den Irak inhaftiert. Eine der überstellten Verurteilten ist eine Frau, die ihre Haftstrafe in den Gefängnissen des Landes fortsetzen muss“, betonte Abbasi.

„Ungefähr 400 iranische Angeklagte werden in irakischen Gefängnissen festgehalten. In der ersten Phase dieses Jahres wurden 45 Sträflinge in das Land gebracht, und wir arbeiten daran, in den nächsten Phasen weitere dieser Sträflinge zu überführen“, sagte er.

„Alle iranischen Sträflinge in Gefängnissen in anderen Ländern, einschließlich des Irak, sind daran interessiert, in Gefängnisse des Landes verlegt zu werden“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 3 =