27.03.2021, 16:14
Journalist ID: 2397
News Code: 84275876
0 Persons
Rohani bezeichnet die Iran-China-Beziehung als wichtig und strategisch

Teheran (IRNA) – Der iranische Staatspräsident hielt die Irans Beziehungen zu China für strategisch und wichtig und betonte die Stärkung und Vertiefung der Beziehungen in allen Bereichen.

Bei einem Treffen mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi in Teheran sagte Hassan Rohani: „Teheran und Peking genießen sehr gute Beziehungen und die beiden Länder haben gemeinsame Ansichten über internationale Themen, die das zufriedenstellende Niveau der Beziehungen zeigen“.

Er verwies auf die 50-jährige Beziehungen und bilaterale und internationale Zusammenarbeiten zwischen Iran und China und betonte die Notwendigkeit, die Durchführung der Abkommen und Vereinbarungen im Bereich Infrastruktur beschleunigt zu werden.

Der iranische Staatschef bedankte sich bei China, das Iran im Kampf gegen US-Unilateralismus unterstützt und die Sanktionen von Washington gegen Iran verurteilt hat. „Die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern zur Umsetzung des Atomabkommens und die Erfüllung der JCPOA-Verpflichtungen durch Europäische Länder sind sehr wichtig, was zur Änderung der aktuellen Lage des Deals führt.“

Rohani bezog sich auf das 25-jährige Dokument und sagte, dass es zum Ausbau der Beziehungen zwischen beiden Ländern beitragen wird und die Perspektiven der 25-jährigen Beziehung klärt.

Der Präsident sprach über die Erfolge beider Länder im Kampf gegen das Coronavirus, einschließlich der Produktion von Impfstoffen zur Bekämpfung dieser gefährlichen Pandemie, und betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches auf diesem Gebiet, insbesondere bei der gemeinsamen Produktion von Impfstoffen.

Er gab bekannt, dass Iran und China im Kampf gegen Coronavirus weiter zusammenarbeiten werden. „Wir werden mehr Impfstoffe aus China importieren.“

Your Comment

You are replying to: .
captcha