Bei Bedarf müssen JCPOA-Änderungen zu Gunsten des Irans vorgenommen werden

Teheran (IRNA) - - Der Religionsführer der Islamischen Revolution Ayatollah Seyyed Ali Khamenei sagte, dass, wenn das JCPOA irgendwelche Änderungen braucht, müssen sie zu Gunsten des Iran, nicht die USA vorgenommen werden.

Ayatollah Seyyed Ali Khamenei machte die Bemerkungen in einer Fernsehsprache anlässlich des Nowruz-Festes am Sonntagnachmittag.

Er betonte zunächst die Wichtigkeit einer Steigerung für inländische Produktion und nannte die Petrochemie und den Stahlsektor als die Sektoren, die im vergangenen iranischen Jahr 1399 einen Produktionssprung erlebt haben.

Er wies auch darauf hin, dass sowohl die iranische Regierung als auch das Volk dafür verantwortlich sind, Hindernisse zu beseitigen, die einer Steigerung der Produktion im Wege stehen.

Ayatollah Khamenei sagte, dass trotz der harten Sanktionen, die Weltbank die iranische Wirtschaft als 18. unter den Ländern der Welt einstuft und das Land kann sich in der Zukunft um bis zu sechs Ränge verbessern.

Er fügte hinzu, dass Irans wirtschaftlicher Fortschritt erreicht werden kann, egal ob die Sanktionen bestehen bleiben oder nicht - durch die Zusammenarbeit zwischen dem Establishment und der Nation.

Ayatollah Khamenei verwies auf US-Sanktionen und bezeichnete die Sanktionen als ein Verbrechen gegen die Länder der Welt, das die Länder am Import von Medikamenten und anderem Bedarf hindert.

“Solche Verbrechen können nur von den USA begangen werden“, sagte er. „Sanktionen haben jedoch einige Vorteile für Iran.“

„Die iranische Jugend hat es geschafft, die Sanktionen und ihre Drohungen in Chancen für die Schaffung von Technologie im Land zu verwandeln und das Land vom Ausland und der globalen Arroganz unabhängig zu machen"“, sagte der Führer.

Er bemerkte, dass die Iraner es schaffen könnten, die Sanktionen zu neutralisieren.

Ayatollah Khamenei rief die iranischen Beamten dazu auf, nicht auf die Aufhebung der Sanktionen zu warten. Er merkte an, dass Iran seine Arbeit machen muss, ohne auf die Sanktionen zu achten.

Er betonte, dass die Politik Irans in Bezug auf JCPOA klar erklärt worden sei. „Diese Politik wird auf keinen Fall verletzt werden. Die USA müssen alle Sanktionen aufheben. Nachdem wir überprüft haben, dass die Sanktionen wirklich aufgehoben wurden, werden wir zu den Verpflichtungen aus JCPOA zurückkehren. Wir trauen den bloßen Versprechungen der USA nicht“.

Your Comment

You are replying to: .
captcha