Iran und Serbien betonen die Notwendigkeit, die Zusammenarbeit in den Bereichen Energie und Bergbau auszubauen

Belgrad (IRNA) - Die serbische Ministerin für Bergbau und Energie und der Botschafter der Islamischen Republik Iran in Belgrad betonten bei einem Treffen, wie wichtig es sei, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in den Bereichen Bergbau und Energie auszubauen.

Bei einem Treffen mit Rashid Hassanpour dankte Zorana Mihajlović unserem Botschafter für die gute Zusammenarbeit mit der serbischen Regierung und äußerte die Hoffnung auf eine weitere Verbesserung der Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

 „Die Existenz eines Unterausschusses für Bergbau und Energie im Rahmen der gemeinsamen Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern ist wichtig, um die Zusammenarbeit im Bereich Bergbau und Energie, insbesondere im Gassektor, zu verstärken“, betonte sie.

Sie erklärte, der Iran habe viele Kapazitäten und Vorteile im Bereich Bergbau und Energie, und Serbien sei an einer wirksamen und nachhaltigen Zusammenarbeit mit dem Iran in diesen Sektoren interessiert.

Der Botschafter der Islamischen Republik Iran in Serbien lobte auch Zorana Mihajlović für ihre Bemühungen, die Zusammenarbeit mit dem Iran auszubauen.

Er erklärte, dass der Iran der Zusammenarbeit mit Serbien in verschiedenen Bereichen große Bedeutung beimesse.

Er betonte auch, dass die Islamische Republik Iran die Zusammenarbeit mit Serbien zur Diversifizierung der Energieressourcen begrüße, und fügte hinzu: „Die beiden Länder haben versucht, die Aufrechterhaltung und Entwicklung der Zusammenarbeit angesichts von Sanktionen zu unterstützen.“

Your Comment

You are replying to: .
captcha