Charshanbe Suri - Eine traditionelle Zeremonie im Iran am Vorabend des Frühlings

Teheran (IRNA) - Charshanbe Suri (der letzte Mittwoch des Jahres) ist eines der rituellen und alten Feste der Iraner, das aufgrund seiner alten Wurzeln immer noch in verschiedenen Teilen des Landes mit traditionellen Bräuchen abgehalten wird.

Am Abend des letzten Mittwochs im iranischen Kalenderjahr findet das Feuerfest (Fröhlicher Mittwoch) statt und springen über das Feuer alle Menschen, Jung und Alt. Sie sagen zum Feuer die Worte: „Oh, Chahrshanbe Suri; Meine Blässe für dich, deine Röte für mich.“

An dem Dienstag Abend vor dem persischen Neujahr wird das Feuerfest gefeiert. Es gibt einige verschiedene Rituale, die an diesem Tag durchgeführt werden und sie dienen der Reinigung des Körpers und Geistes.

Chaharschanbeh bedeutet Mittwoch und Suri Licht und auch Feuer. An diesem Tag wurde der Sieg des Lichtes über die Dunkelheit gefeiert.

Obwohl das Coronavirus sowohl für die iranische Nation als auch für die Nationen der Welt viele Probleme verursacht hat, erleben wir am Vorabend des Frühlings immer noch verschiedene Zeremonien in Übereinstimmung mit den Gesundheitsprotokollen.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 11 =