13.03.2021, 15:45
Journalist ID: 2397
News Code: 84262295
1 Persons
Iran und Pakistan erörtern Wege zur Lösung von Finanz- und Bankenproblemen

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende iranische Minister für Wirtschaft und Finanzen, Hassan Abghari, rief am Samstag zum Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Pakistan auf und sagte, dass beide Länder einige Wege gefunden haben, um Finanz- und Bankangelegenheiten zu lösen.

Abghari, der auch Geschäftsführer der Iran Foreign Investment Company (IFIC) ist, sagte in einem exklusiven Interview mit IRNA, dass die Beziehungen zwischen den beiden Ländern unter Premierminister Imran Khan glücklicherweise auf einem sehr guten Niveau sind.

Er sagte, dass die Islamische Republik Iran und Pakistan eine gemeinsame Investitionsgesellschaft gegründet haben und glücklicherweise sei diese Gesellschaft in einer guten Position, um mit den Finanz- und Kreditinstituten zu arbeiten.

Abghari fügte hinzu, dass es in den Diskussionen zwischen den Regierungen Irans und Pakistans um die Ausweitung des Handels zwischen den beiden Ländern geht, insbesondere die Grenzbeziehungen, ein Thema, das gestern bei einem Treffen mit dem pakistanischen Minister für Finanzen und Einnahmen weiterverfolgt wurde.

Er sagte, dass ein neuer spezialisierter Ausschuss eingerichtet wurde, um Finanz- und Bankprobleme zwischen Iran und Pakistan zu lösen.

Er beschrieb die „Pakistan Iran Investment Company“ als einen neuen Schritt, um den Handel zwischen den beiden Nachbarn anzukurbeln, und sagte, dass „wir auf diese Weise Fragen im Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden Handel und den Problemen der Auftragnehmer verfolgen, und wir sind sehr hoffnungsvoll, dass die Fragen gelöst werden“.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 6 =