13.03.2021, 14:06
Journalist ID: 2397
News Code: 84262240
1 Persons
Tschabahar soll zur Handelsdrehscheibe in Iran und in Zentralasien werden

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende Direktor der Organisation für Häfen und Schifffahrt von Sistan und Balutschestan erklärte, dass sich der Hafen Tschabahar zu einer neuen Drehscheibe für Handel und Industrie in Iran und sogar in der gesamten zentralasiatischen Region entwickelt.

Hossein Shahdadi sagte am Samstag gegenüber IRNA, dass Wirtschaftsmächte wie China, Indien, Pakistan und die Anrainerstaaten des Persischen Golfs daran interessiert seien, in den Hafen von Tschabahar zu investieren.

Ihm zufolge war Tschabahar vor dem Sieg der Islamischen Revolution 1979 keine Freihandelszone. Momentan verfüge er über zahlreiche Kapazitäten, darunter Fischerei, Industrie und Tourismus, sowie über eine strategische Lage mit zwei Land- und Seegrenzen im Südosten des Iran.

Es wird erwartet, dass die Hafenstadt ein goldener Punkt für asiatische Länder werde, um Zugang zu den globalen Märkten zu ermöglichen.

Your Comment

You are replying to: .
7 + 1 =