Iranische und japanische Außenminister besprechen aktuelle internationale Entwicklungen

Teheran (IRNA) - Die Außenminister der Islamischen Republik Iran und Japans führten heute ein Telefongespräch, in dem sie Mechanismen zur Stärkung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den beiden Staaten sowie die jüngsten regionalen und internationalen Entwicklungen erörterten.

Während des Gesprächs am Mittwoch bekräftigte der japanische Außenminister die feste Unterstützung Tokios für das iranische Atomabkommen und betonte die Notwendigkeit, dass alle Unterzeichner ihre Verpflichtungen aus dem Abkommen vollständig erfüllen.

Toshimitsu Motegi äußerte die Hoffnung, dass er bald Teheran besuchen kann, sobald es der Gesundheitszustand zulässt. 

Außenminister Zarif bekräftigte seinerseits, dass Iran bereit sei, seine nuklearen Verpflichtungen wieder einzuhalten, vorausgesetzt, dass alle anderen Unterzeichner dasselbe tun.

Der iranische Spitzendiplomat betonte auch die konstruktive Rolle des Iran bei der Lösung von Krisen in der Region, einschließlich der Zusammenarbeit mit dem Vertreter des UN-Generalsekretärs für jemenitische Angelegenheiten.

Your Comment

You are replying to: .
captcha