Die Marineübungen mit China und Russland werden fortgesetzt

Teheran (IRNA) - In Bezug auf die Fähigkeit des Iran, die Koalition mit befreundeten und verbündeten Ländern zu bilden, sagte stellvertretender Kommandeur der Irans Marine Admirals Hamzeh Ali Kaviani, dass die Marineübungen mit China und Russland fortgesetzt werden.

„Die Tatsache, dass große Länder mit fortgeschrittener Marine bereit sind, Übungen mit der Marine der Armee und den Revolutionsgarden durchzuführen und dazu bereit sind und in der Region präsent sind, zeigt, dass die Streitkräfte der Islamischen Republik Iran auf dem Gebiet der See und der offenen Gewässer über eine sehr hohe Leistungsfähigkeit verfügen”, fügte er hinzu.

„Die Seefähigkeiten der Islamischen Republik auf dem Gebiet der Verteidigungsdiplomatie in der Region sind sehr breit, und wie Sie sehen können, haben China und Indien während der Marineübung Iran-Russland auch ihre Bereitschaft angekündigt, an dieser Übung teilzunehmen. Und dieser Prozess wird sicherlich in gemeinsamen Übungen mit den großen Seemächten fortgesetzt”, betonte er.

„Die Marine der Islamischen Republik Iran ist eine mächtige Streitmacht, die heute in der Lage ist, Sicherheit am Persischen Golf, in der Straße von Hormus, im Nordindischen Ozean und überall dort zu schaffen, wo die Interessen der Islamischen Republik Iran dies erfordern“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha