06.03.2021, 10:25
Journalist ID: 2397
News Code: 84253659
1 Persons
„Die drei iranischen Inseln sind ein untrennbarer Teil des Landes“

Teheran (IRNA) – Iran wies die Abschlusserklärung der Arabischen Liga als falsch zurück und betonte, dass die Wiederholung der fruchtlosen Behauptungen über die drei iranischen Inseln die historischen und geographischen Tatsachen nicht ändern wird und fügte hinzu, dass sie ein untrennbarer Teil des Iran sind.

„Es ist bedauerlich, dass bestimmte arabische Länder die öffentliche Meinung von ihren bösen und zerstörerischen Handlungen ablenken, indem sie fiktive Feindseligkeit erzeugen, anstatt sich mit den Hauptproblemen der arabischen Welt zu befassen, einschließlich der Vernachlässigung der palästinensischen Sache, der Fortsetzung des Jemen-Krieges und der Schaffung der katastrophalsten menschlichen Krise in der heutigen Zeit und der Unterstützung von Terrorismus und Terrorgruppen seit Jahren“, sagte der Sprecher des Außenministeriums Saeed Khatibzadeh in Reaktion auf die Abschlusserklärung der Arabischen Liga und das gefälschte arabische Quartett-Komitee, das einige unbegründete Anschuldigungen gegen den Iran erhoben hat.

Er fügte hinzu, dass Staaten, deren sechsjährige zerstörerische Invasion des Jemen die grundlegenden Infrastrukturen des Landes beschädigt und Hunger, Krankheit, Vertreibung und Armut für Millionen gebracht hat und das Blut unschuldiger Menschen an ihren Händen haben, versuchen, alle Verantwortung für ihre Verbrechen mit unbegründeten Anschuldigungen zu leugnen.

Khatibzadeh betonte, dass die Politik des Irans gegenüber seinen Nachbarn auf guter Nachbarschaft, gegenseitigem Respekt und keiner Einmischung in die Angelegenheiten anderer Länder beruht.

Der Diplomat äußerte die Hoffnung, dass die Arabische Liga und bestimmte Länder der Region, anstatt leere und provokative Erklärungen abzugeben, die außer der Fortsetzung des gegenwärtigen zerstörerischen Ansatzes nichts bewirken, sich in Richtung Dialog und regionale Zusammenarbeit bewegen werden.

Your Comment

You are replying to: .
captcha