03.03.2021, 21:57
Journalist ID: 2397
News Code: 84250673
0 Persons
Araghchi: Aufhebung illegaler Sanktionen ist der einzige Weg, JCPOA voranzubringen

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende iranische Außenminister sagte, dass Iran von den verbleibenden JCPOA-Unterzeichnern erwartet, dass sie die bestehenden Probleme durch eine politische Lösung lösen.

Abbas Araghchi machte die Bemerkungen bei einem Treffen mit dem Generalsekretär des Außenministeriums der Hellenischen Republik Themistoklis Demiris am Mittwoch.

Beide Seiten berieten über den Ausbau der bilateralen Beziehungen sowie über die jüngsten Entwicklungen des JCPOA.

Er sagte weiter, dass Iran seine JCPOA-Verpflichtungen vollständig erfüllen wird, wenn Washington die illegalen Sanktionen gegen die Islamische Republik aufhebt.

„Der Schritt des Iran, seine JCPOA-Verpflichtungen zu reduzieren, steht im Einklang mit den Bestimmungen des Atomabkommens und ist eine Reaktion auf die Nichterfüllung der amerikanischen und europäischen Verpflichtungen“, fügte er hinzu.

Der iranische Diplomat betonte weiter, dass Teheran in den vergangenen vier Jahren die notwendigen Maßnahmen zum Schutz des JCPOA ergriffen hat.

Unter Bezugnahme auf die Bemühungen der E3, einen Resolutionsentwurf vorzulegen, behauptete er, dass Iran ähnliche Verhaltensweisen nach dem Scheitern der US-Maximaldruckkampagne nicht akzeptieren werde.

Your Comment

You are replying to: .
captcha