Handelsvolumen Irans mit 15 Nachbarstaaten übersteigt 30 Milliarden Dollar

Teheran (IRNA) - Das Handelsvolumen Irans mit den 15 Nachbarstaaten überstieg in den ersten 10 Monaten des laufenden Jahres 1399 30 Milliarden Dollar.

Vom 20. März 2020 bis zum 19. Januar 2021 erreichten die gesamten Nicht-Öl-Exporte in die 15 Nachbarländer 16,6 Milliarden Dollar (55 Millionen Tonnen). Auf der anderen Seite erreichten die Exporte aus denselben Ländern 14 Milliarden Dollar (14,4 Millionen Tonnen).

Der Irak (38 %), die VAE (22 %), die Türkei (12 %) und Afghanistan (11 %) waren die 5 wichtigsten Zielländer für iranische Exporte.

Und die Vereinigten Arabischen Emirate (52%) und die Türkei (24%) waren die Top 2 Länder, die in dem genannten Zeitraum Waren in Iran importierten.

Iran hat mit 15 Ländern gemeinsame Land und Seegrenzen. Sieben Länder - Pakistan, Afghanistan, Turkmenistan, die Republik Aserbaidschan, Armenien, die Türkei und der Irak - haben gemeinsame Landgrenzen, und acht Länder - Russland, Kasachstan, Kuwait, Saudi-Arabien, Katar, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Oman - haben eine Seegrenze mit Iran.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 14 =