Propaganda des Westens über den islamischen Hidschab ist völlig falsch

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der Islamischen Revolution bestand am Mittwoch darauf, dass die trügerische Propaganda der westlichen Welt, dass Islam und Hidschab die Entwicklung und Karriere von Frauen in der Gesellschaft behindern, eine „absolute Lüge“ sei.

Ayatollah Seyyed Ali Khamenei machte die Bemerkungen bei einem Videokonferenztreffen mit Panegyristen anlässlich des Geburtstags der Tochter des Propheten des Islam, Fatimah az-Zahra' (s.a.). „Diese Behauptungen sind völlig falsch und der objektive Beweis, der der Realität widerspricht, ist die reale Situation der Frauen in der Islamischen Republik“.

Er bezog sich auf die großen Unterschiede zwischen der Vision des Islam und der des Westens in Bezug auf Frauen und betonte, dass die islamische Vision und die der Islamischen Republik in diesem Sinne Wertschätzung und Respekt seien, während dies im Westen im Allgemeinen instrumental sei.

„Wir sind stolz auf die islamische Vision“, sagte Ayatollah Khamenei und kam zu dem Schluss, dass es in Iran dank der Größe der Islamischen Republik so viele Absolventinnen gebe, die in verschiedenen Bereichen (sozial, kulturell, wissenschaftlich, politisch oder wirtschaftlich) tätig seien.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 0 =