25.01.2021, 13:29
Journalist ID: 2387
News Code: 84198344
1 Persons
„Wir werden Daesh nicht erlauben, sich neu zu organisieren“

Teheran (IRNA) – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte: „Der Iran wird zusammen mit seinen Verbündeten nicht zulassen, dass sich der IS im Irak und in anderen Ländern neu organisiert.“

„Wir halten unseren vorgeschlagenen Mechanismus für ein gutes Angebot und einen guten Rahmen für die Zusammenarbeit. Wenn sich Saudi-Arabien vom Teufelskreis der Gewalt und der Zusammenarbeit mit den überregionalen Ländern entfernt und dies sich in Riads Rede und Verhalten widerspiegelt, werden wir unsere Arme öffnen und wirksamere Schritte unternehmen“, betonte Saeid Khatibzadeh und fügte hinzu, dass die Regionalpolitik des Iran sich nicht geändert habe.

„Wir können nicht sehen, dass die täglichen Bombenangriffe im Jemen weitergehen, sondern von Frieden im Jemen sprechen oder dass Trump in den letzten Tagen eine der jemenitischen Gruppen auf die Liste des US-Terrorismus gesetzt hat, aber gleichzeitig davon sprechen, dass Riad bereit ist, regionale Probleme zu lösen”, sagte er weiter.

In einem anderen Teil seiner Erklärungen bezog sich er auf die Aufhebung der Sanktionen durch die USA und erklärte: „Wir haben nichts Neues über das Atomabkommen (JCPOA) gesehen. Wir haben unsere Position bereits zuvor zum Ausdruck gebracht, und das heißt, wir müssen die Aufhebung der Sanktionen und die wirksame Umsetzung des Abkommens durch die Vereinigten Staaten und andere Parteien sehen. Bis dies geschieht, wird der Iran auch keine Maßnahmen ergreifen.“

Your Comment

You are replying to: .
6 + 11 =