Iran verurteilt die US-Entscheidung, Ansarullah-Bewegung im Jemen auf die Terrorliste zu setzen

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des Außenministeriums der Islamischen Republik verurteilte nachdrücklich die von den USA getroffene Entscheidung, die jemenitische Volksbewegung Ansarullah auf die Liste der terroristischen Gruppen zu setzen.

Saeed Khatibzadeh bestand darauf, dass diese Maßnahme die katastrophalste humanitäre Krise dieses Jahrhunderts nur verschlimmern und die Bemühungen behindern wird, die politische Krise im Jemen zu lösen.

In Erklärungen, die am Mittwoch abgegeben wurden, erinnerte er daran, dass die Maßnahme, die die Trump-Regierung in seinen letzten Tagen ergriffen hatte, „von der Weltgemeinschaft und internationalen Kreisen weitgehend abgelehnt wurde, und nur von einigen Kriegstreibern begrüßt wurde“.

Wenn die neue US-Regierung ihre gescheiterte Politik in der jemenitischen Krise überdenken will, muss sie diese Entscheidung aufgeben und die Realität im ärmsten Land der arabischen Welt objektiv beobachten, betonte der Sprecher.

Your Comment

You are replying to: .
8 + 5 =