16.01.2021, 13:04
Journalist ID: 2397
News Code: 84187385
1 Persons
Zakharova: Iran ist ein Pionier im Kampf gegen den Terrorismus

Moskau (IRNA) - Die Sprecherin des russischen Außenministeriums lehnte die unbegründete Behauptung des US-Außenministers über die Verbindungen zwischen Iran und Al-Kaida ab und sagte: „Nach den vorliegenden Erkenntnissen ist die Islamische Republik Iran ein Opfer des Terrorismus und ein Pionier im Kampf gegen Terrorgruppen“.

In einem Exklusivinterview mit IRNA sagte Maria Zakharova: „Es gibt nicht nur keine Informationen über Teherans mögliche Verbindung zu dieser [Al-Kaida]-Gruppe, sondern Iran selbst ist ein ehrliches und ernstes Land im Kampf gegen Terrorismus“.

„Es gibt viele Beweise dafür, dass Iran ernsthaft und aktiv gegen Terroristen ist, zum Beispiel in Syrien und im Irak“, fügte sie hinzu.

„US-Beamte schweigen über die Beweise für den wirksamen Kampf des Iran gegen Terroristen, und ihr Verhalten deutet auf Erpressung gegen die Islamische Republik Iran hin“, sagte die Sprecherin der russischen Diplomatie.

Mike Pompeo behauptete bereits: „Al-Qaida hat ein neues operatives Hauptquartier. Es ist die Islamische Republik Iran“.

Sie sagte in Bezug auf die Entwicklung der iranisch-russischen Beziehungen im Jahr 2021: „Unsere Beziehung basiert auf den Grundsätzen der guten Nachbarschaft und des gegenseitigen Respekts und zeichnet sich durch eine gegenseitige Haltung aus, um die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen weiter auszubauen“.

„Die russische Seite ist bestrebt, einen vertraulichen Dialog mit iranischen Partnern fortzusetzen und regelmäßige Kontakte auf höchster Ebene zu einer Vielzahl von Themen auf der bilateralen, internationalen und regionalen Agenda zu pflegen“, betonte Zakharova.

„Wir rechnen mit einer weiteren Stärkung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und einer Intensivierung der interregionalen Interaktion. Dafür verfügen wir über das notwendige Potenzial“, sagte sie abschließend.

Your Comment

You are replying to: .
6 + 10 =