Der Corona-Impfstoff aus Kuba ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Iran

Sari (IRNA) - Der Minister für Gesundheit, Behandlung und medizinische Ausbildung sagte, dass der Corona-Impfstoff aus Kuba ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Pasteur-Forschungsinstitut des Iran sei, der sich in klinischen Studien befindet und voraussichtlich im nächsten Frühjahr die Massenproduktion erreichen werde.

„Dieser gemeinsame Impfstoff ist der dritte Impfstoff, den die Islamische Republik ernsthaft verfolgt“, erklärte Saeid Namaki am Sonntag.

Der Gesundheitsminister sagte, der Iran habe bereits mit Kuba bei der Entwicklung des Hepatitis-Impfstoffs zusammengearbeitet, und für den Corona-Impfstoff werde diese Zusammenarbeit fortgesetzt.

„Ein berühmter kubanischer Wissenschaftler, der eine effektivere Produktionsmethode in Betracht gezogen hat, arbeitet mit uns bei der Herstellung des Corona-Impfstoffs zusammen“, fügte er hinzu.

Gegenwärtig arbeitet eines der ältesten und anerkanntesten kubanischen Institute auf dem Gebiet der Impfung, das in der Vergangenheit bereits seit vielen Jahren mit dem iranischen Pasteur-Institut bei der Herstellung von Impfstoffen zusammengearbeitet hat, an der Herstellung des Coronavirus-Impfstoffs von derselben Plattform und mit derselben Technologie.

Der Direktor des Zentrums für Informierung und Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums für Gesundheit und medizinische Ausbildung, Kianush Jahanpour, hob zuvor die geopolitische Allianz hervor, die zwischen Iran und Kuba zur Herstellung eines Impfstoffs gegen Covid-19 vereinbart wurde.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 0 =