05.01.2021, 14:31
Journalist ID: 2387
News Code: 84174873
1 Persons
Es gibt keinen Grund, die 20% ige Urananreicherung des Iran zu übertreiben

Moskau (IRNA) - Der Vertreter Russlands bei der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) erklärte, dass das iranische Atomprogramm völlig transparent sei.

„Wir sind nicht begeistert von der Reduzierung der Verpflichtungen Teherans im Rahmen des Atomabkommen. Aber es gibt nichts zu vergrößern“, twitterte Michail Uljanow.

„Das iranische Atomprogramm bleibt transparent und überprüfbar“, fügte er hinzu.

„Wir müssen uns darauf konzentrieren, die vollständige und umfassende Umsetzung des Atomabkommens wiederzubeleben“, betonte er.

Der Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation (OEAI), Behrouz Kamalvandi, erklärte, der Iran habe mit der Erhöhung seiner Urananreicherung auf das 20 Prozent in der Atomanlage Fordo begonnen.

Die Islamische Republik Iran hat erklärt, dass sie keine operativen Beschränkungen mehr haben wird, und von nun an wird das iranische Atomprogramm nur noch auf der Grundlage seiner technischen Bedürfnisse fortgesetzt, und die Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergiebehörde wird wie gewohnt fortgesetzt.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 14 =