Die Region hat genug unter der Intervention des gesetzeswidrigen amerikanischen Regimes gelitten

Teheran (IRNA) - Das iranische Außenministerium betonte, dass unsere Region genug unter der Intervention des gesetzeswidrigen amerikanischen Regimes gelitten habe, und gab bekannt: „Das Votum des irakischen Parlaments, die amerikanischen Streitkräfte zu vertreiben, markiert den Beginn des Endes dieser Präsenz in unserer Region.“

„Die Vereinigten Staaten haben einen schweren Fehler mit der feigen Ermordung vom Generalmajor Ghasem Soleimani gemacht“, schrieb das iranische Außenministerim auf seinem Twitter-Account am Dienstag.

In Bezug auf die Entscheidung des irakischen Parlaments, US-Truppen aus dem Irak abzuziehen, sagte das Außenministerium: „Das Votum des irakischen Parlaments, die amerikanischen Streitkräfte zu vertreiben, markiert den Beginn des Endes dieser Präsenz in unserer Region.“

General Soleimani wurde am 3. Januar auf Befehl von Donald Trump bei einem Luftangriff in der Nähe des internationalen Flughafens von Bagdad ermordet.

Your Comment

You are replying to: .
captcha