Iran identifiziert 48 Amerikaner, die an der Ermordung von General Soleimani beteiligt waren

Teheran (IRNA) - Die Gesamtzahl der Hauptangeklagten für die Ermordung des Kommandanten der Quds Force des Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) Generalmajor Qasem Soleimani ist um 3 auf 48 gestiegen.

Das Urteil sowie die gerichtlichen und wirksamen Maßnahmen im Zusammenhang mit dieser Straftat werden bestätigt. Dies gab der Sprecher des Volksstabes bekannt, der zum Gedenken an General Soleimani gegründet wurde.

In einer Pressekonferenz, die einberufen wurde, um über die gerichtlichen und rechtlichen Maßnahmen zu berichten, die darauf abzielen, die Verantwortlichen für den Mord an General Soleimani vor Gericht zu stellen, versicherte Hossein Amirabdolahian, dass die iranische Justiz diesen Fall ernsthaft überwacht.

„Harte Rache steht ganz oben auf der Tagesordnung der Islamischen Republik Iran und wird zu gegebener Zeit kommen“, betonte er.

General Soleimani wurde am 3. Januar auf Befehl von Donald Trump bei einem Luftangriff in der Nähe des internationalen Flughafens von Bagdad ermordet.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 15 =