16.12.2020, 23:35
Journalist ID: 2397
News Code: 84151266
0 Persons
Iran fordert US-Truppenabzug aus Syrien

Teheran (IRNA) - Der iranische Botschafter und Ständige Vertreter bei den Vereinten Nationen Madjid Takht-e Ravantchi bezeichnete die Anwesenheit von US-Truppen in Syrien als „illegal“. „Diese Präsenz zielt darauf ab, latente Ziele zu erreichen“.

Takht-e Ravantchi sagte auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates für Syrien am Mittwoch (16. Dezember): „Es liegt an allen, die Souveränität, die politische Unabhängigkeit sowie die Einheit und territoriale Integrität Syriens uneingeschränkt zu respektieren“.

Er bestand auch darauf, dass alle anwesenden ausländischen Streitkräfte, die ohne Erlaubnis der syrischen Regierung in diesem Land stationiert seien, das arabische Land verlassen müssen.

Takht-e Ravanchi betonte: „Die Islamische Republik Iran setzt sich voll und ganz für eine politische Lösung der Syrienkrise ein. Diese Botschaft wurde während des jüngsten Besuchs des syrischen Außenministers in Teheran wiederholt, bei dem auch eine breite Palette von Themen erörtert wurde, darunter insbesondere Möglichkeiten zur Stärkung der Souveränität und der territorialen Integrität Syriens“.

Your Comment

You are replying to: .
captcha