16.12.2020, 22:58
Journalist ID: 2397
News Code: 84151234
0 Persons
Ayatollah Khamenei betont Rache für die Tötung von Generalmajor Soleimani

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, sagte, die Rache für den von den Vereinigten Staaten ermordeten iranischen Oberbefehlshaber Generalmajor Qassem Soleimeni sei sicher und werde zum richtigen Zeitpunkt gefordert.

 Der Oberste Führer machte diese Bemerkungen bei einem Treffen mit Programmorganisatoren anlässlich des ersten Jahrestages des Martyriums von Generalmajor Qassem Soleimani.

Er fügte hinzu: „Der US-Präsident sagte, sie haben 7 Milliarden Dollar in der Region ausgegeben, ohne etwas zu erreichen. Die USA haben ihre Ziele in Syrien und im Irak nicht erreicht. Der Held hinter dieser Hauptaufgabe ist General Soleimani“.

Ayatollah Khamenei forderte die iranischen Behörden und Menschen auf, sich in allen Bereichen zu stärken, dem Feind nicht zu vertrauen, die nationale Einheit zu wahren und nach Wegen zu suchen, um Sanktionen zu neutralisieren, anstatt sie aufzuheben.

„Wir müssen in allen Bereichen stark sein, einschließlich Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Verteidigung“, sagte er und fügte hinzu, dass Stärke der Weg ist, um die Aggression der Feinde zu verhindern.

Er erklärte, dass die Behörden den Versprechungen der Feinde zur Lösung der Probleme des Volkes und der Zukunft des Landes nicht vertrauen sollten. „Mein fester Rat ist, dem Feind nicht zu vertrauen.“

Er stellte auch fest, dass es keine Unterschiede zwischen den US-Regierungen gibt.

Ayatollah Khamenei kritisierte das scheinheilige Verhalten Europas und sagte, dass drei europäische Länder auch extreme Bosheit und Heuchelei zeigten.

Your Comment

You are replying to: .
6 + 9 =