13.12.2020, 21:41
Journalist ID: 2397
News Code: 84145973
0 Persons
Irans Initiative zur Lösung der jemenitischen Krise liegt noch auf dem Tisch

Teheran (IRNA) - Der hochrangige Assistent des iranischen Außenministers für besondere politische Angelegenheiten betonte am Sonntag, dass die Islamische Republik seit Beginn der militärischen Aggression gegen den Jemen eine politische Lösung zur Beendigung des Krieges vorgeschlagen habe, eine Initiative, die weiterhin auf dem Tisch liegt.

Ali Asghar Khaji verwies in einem Interview mit dem jemenitischen Sender „Al-Masirah“ auf den von Teheran vorgeschlagenen Vier-Artikel-Plan zur Lösung der jemenitischen Krise und kritisierte die militärische Invasion gegen das ärmste Land der arabischen Welt. „Dieser Krieg hat die größte humanitäre Krise dieses Jahrhunderts ausgelöst, Tausende von Kindern und Frauen das Leben gekostet und eine schreckliche Hungersnot verbreitet.“

 Der iranische Diplomat sagte, dass der Krieg nichts lösen werde. Er bestand darauf, dass die iranische Initiative darauf abzielte, Aggressionen zu verhindern, die Belagerung zu beenden und interjemenitische Gespräche zu ermöglichen.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 2 =