13.12.2020, 14:29
Journalist ID: 2387
News Code: 84145448
1 Persons
Iran wird 500 Millionen Euro beim Bau der Gore-Yask-Pipeline sparen

Teheran (IRNA) – Laut dem CEO der Iran Petroleum Engineering and Development Company konnte das Land durch die Lokalisierung der Ausrüstung für den Bau der 1.000 Kilometer langen Gore-Jask-Pipeline, die mittlerweile zu 80 Prozent fertiggestellt ist, 500 Millionen Euro an Kosten einsparen.

Laut Turaj Dehghani sind jetzt 80% der ersten Phase des Projekts entwickelt worden.

Durch die Umsetzung dieses Plans wurden 8.000 direkte und 15.000 indirekte Arbeitsplätze geschaffen.

„Mehr als 780 km Pipelines wurden bereits installiert und mehr als 400 km wurden gebaut“, betonte Dehghani und fügte hinzu, dass bis zum Ende des laufenden persischen Jahres (März 2021) die 1.000 Kilometer der Pipeline installiert, getestet und fertiggestellt sein werden.

Er betonte auch, dass mehr als 95% der für dieses Projekt benötigten Waren und Dienstleistungen mithilfe interner Kapazitäten bereitgestellt wurden.

Der Plan ist ein nationaler und strategischer Plan, der unter den Bedingungen von Sanktionen und Wirtschaftskriegen erstellt wird.

Your Comment

You are replying to: .
8 + 5 =