10.12.2020, 13:30
Journalist ID: 2387
News Code: 84142319
1 Persons
Khaf-Herat-Eisenbahn stärkt die Verbindung zwischen dem Iran und Afghanistan

Teheran (IRNA) - Der iranische Präsident sagte: „Die beiden Nationen Iran und Afghanistan haben im Laufe der Geschichte ihre Brüderlichkeit und Nachbarschaft bewahrt, und heute stärkt die Khaf-Herat-Eisenbahn diese Verbindung.“

Hassan Rohani erklärte bei der Eröffnungszeremonie der Khaf-Herat-Eisenbahn in Anwesenheit des Präsidenten von Afghanistan, die per Videokonferenz stattfand, dass heute einer der historischen Tage in den Beziehungen zwischen den beiden großen Nationen Iran und Afghanistan sei.

Er fügte hinzu: „Unsere Beziehungen waren immer von Herzen, Gedanken, Kulturen, Verhaltensweisen und Bemühungen geprägt. Heute stärkt die Eisenbahn diese Bindung. Heute ist ein historischer und unvergesslicher Tag für die Geschichte der beiden großen Länder Iran und Afghanistan.“

„Stabilität, Sicherheit und Entwicklung der Region stehen im Schatten der Stabilität, Sicherheit und Entwicklung beider Länder. Die Entwicklung Afghanistans ist unsere Entwicklung und seine Sicherheit ist unsere Sicherheit. Stabilität in Afghanistan ist auch Stabilität im Iran und in der gesamten Region“, betonte Hassan Rohani.

„Heute glauben wir, dass unsere Kultur und Geschichte miteinander verbunden sind und dass unser Markt und unsere Wirtschaft auf die gleiche Weise miteinander verbunden sein müssen. Der erste Schritt in der Infrastruktur besteht darin, die Volkswirtschaften beider Länder sowie die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen auf das gewünschte Niveau zu bringen“, sagte der iranische Präsident.

„Diese Eisenbahn wird den Transitweg für die Menschen in Afghanistan ebnen und die Transportkosten senken, wodurch der Verkehr an der Grenze von Dogharoon, die heute eine vielbefahrene Strecke ist, verringert wird“, sagte er weiter.

Rohani schloss auch nach der Rede des afghanischen Präsidenten Mohammad Ashraf Ghani: „Es wird ein sehr glücklicher Tag für die Geschichte der beiden Nationen. Wir werden immer politische, wirtschaftliche und andere internationale Beziehungen aufbauen und hoffen, dass wir mit der raschen Bildung einer gemeinsamen Kommission zwischen den beiden Ländern die Entwicklungspläne gemeinsam fortsetzen können.“

Your Comment

You are replying to: .
8 + 1 =