Die Ermordung des iranischen Nuklearwissenschaftlers wurde mit satellitengesteuerten elektronischen Waffen durchgeführt

Teheran (IRNA) - Der Sprecher der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) Brigadegeneral Ramezan Sharif erklärte, dass bei der Ermordung des Märtyrers Mohsen Fakhrizadeh fortschrittliche elektronische Geräte verwendet wurden, die per Satellit geführt wurden. "Die Zionisten wissen sehr gut, dass ihre Aktionen nicht ungestraft bleiben werden".

Brigadegeneral Sharif erklärte, dass die Amerikaner seit Beginn der Islamischen Revolution versuchten, die iranische Nation zu sabotieren. "Vor dem Sieg der Revolution waren alle Angelegenheiten des Landes in amerikanischer Hand. Und nach dem Sieg der Revolution sahen die Vereinigten Staaten und die Zionisten ihre Interessen bedroht, da sie die große iranische Nation als Hindernis für ihre Verbrechen und Usurpationen betrachten".

Die Verhinderung des Zugangs islamischer Länder und insbesondere der Islamischen Republik Iran zu den Zweigen der Wissenschaft sei eines der Hauptziele der Zionisten, sagte der General.

Am 27. November wurde der Wissenschaftler Fakhrizadeh durch einen Terroranschlag in der Nähe von Teheran getötet. Dieser Angriff wurde von westlichen Ländern kaum zurückgewiesen.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 15 =