05.12.2020, 19:27
Journalist ID: 2397
News Code: 84136051
1 Persons
Qalamzani - Eine persische Kunst mit tausendjähriger Geschichte 

Teheran (IRNA) - Künstlerische Metallverarbeitung oder Qalamzani ist eine der traditionellen und spirituellen Künste im persischen Land, die einen besonderen Platz unter Iraner*innen einnimmt und dank des Geschmacks und der Gedankenweise von iranischen Künstler*innen in besonderer Weise auf Kupfer, Gold, Silber und Messing bearbeitet wird.

Qalamzani ist die kunstvolle Bearbeitung von Metallgegenständen durch Hervorrufung von Reliefs auf Metallflächen wie Kupfer, Gold, Silber und Messing mit Verwendung von Hammer und Stift. 

Es gibt mehrere Vorgehensweise bei diesem Metall-Kunsthandwerk, die unterschiedlich bezeichnet werden, wie Bardschesteh, Aksi, Zamineh-por, Munabat  oder Muschabak und Qalamgiri. Bei der Bardschesteh-Methode bearbeitet der Kunsthandwerker den Gegenstand von beiden Seiten, so dass das Relief besonders plastisch wirkt und bei der Aksi-Methode erzeugt er Schatten und Linien auf dem Hintergrund, so dass Motiv und Hintergrund auf gleicher Höhe liegen, und ein gemeinsames Bild (Aks) bieten. Bei der Qalamgiri-Methoden wird das Metall mit kleinen und größeren Linien verziert.

Die Forscher*innen glauben, dass die Geschichte von Qalamzani in Shiraz begonnen hat, obwohl es derzeit in Shiraz, Isfahan, Boroudscherd, Tabas und anderen iranischen Städten unterschiedliche Stile gibt.

Qalamzani war während der Ära der Achämeniden sehr beliebt und erreichte ihren Höhepunkt während der Sassaniden-Dynastie.

Your Comment

You are replying to: .
captcha