Irans Botschafter fordert die Vereinten Nationen auf, den Terroranschlag auf den iranischen Wissenschaftler zu verurteilen

Teheran (IRNA) - Der iranische Botschafter und ständige Vertreter im UN-Büro in Genf Esmaeil Baghaei Hamaneh forderte am Dienstag die Vereinten Nationen auf, den Terroranschlag auf den iranischen Wissenschaftler Mohsen Fakhrizadeh zu verurteilen.

In einem Brief an die Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Michelle Bachelet, erklärte er, es gebe eindeutige Beweise dafür, dass das israelische Regime an dem Terroranschlag beteiligt sei, und bezeichnete den Terroranschlag als die Verletzung des Völkerrechts, der Menschenrechte und aller moralischen Werte und warnte vor den gefährlichen Folgen des kriegerischen Staatsterrorismus für die Rechtsstaatlichkeit und den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit.

Er betonte, dass die Islamische Republik Iran trotz des Drucks ihren Weg des wissenschaftlichen Wachstums fortsetzen werde.

Fakhrizadeh wurde am Freitag bei einem vielschichtigen Angriff mit mindestens einer Explosion und einem kleinen Feuer von einer Reihe von Angreifern in der Stadt Absard im Landkreis Damavand in der Provinz Teheran ermordet.

Your Comment

You are replying to: .
captcha