Großbritannien: „Wir suchen nach der Wahrheit über den Tod des iranischen Wissenschaftlers“

London (IRNA) - Als Reaktion auf den Tod des iranischen Wissenschaftlers, Mohsen Fakhrizadeh, der am Freitag durch einen Terrorangriff getötet worden sei, gab das britische Außenministerium bekannt, dass die Londoner Regierung versuche, die Wahrheit über diesen Vorfall aufzudecken.

„Wir suchen dringend nach der Wahrheit über die Berichte über die Ermordung eines iranischen Nuklearwissenschaftlers“, sagte ein Sprecher des britischen Außenministeriums am Sonntag über die Reaktion Londons auf diesen Vorfall.

Er ging jedoch nicht auf die Antwort der britischen Regierung auf die Bitte des iranischen Botschafters ein, diese Aktion zu verurteilen.

Zuvor berichtete der Pressedienst des iranischen Verteidigungsministeriums, dass der Leiter der Forschungs- und Innovationsorganisation des Verteidigungsministeriums durch einen Terroranschlag getötet wurde. „Heute haben Terroristen Mohsen Fahrizadeh, den Leiter des Zentrums für Forschung und Innovation des Verteidigungsministeriums, angegriffen. Während des Zusammenstoßes zwischen seinem Sicherheitsdienst und Terroristen wurde Fakhrizadeh schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Leider konnte das medizinische Team ihn nicht retten und vor einigen Minuten starb er als Märtyrer."

Der iranische Außenminister sagte, Teheran von der Internationalen Gemeinschaft erwarte, den gestrigen Terroranschlag in Iran zu verurteilen.

Der iranische Botschafter im Vereinigten Königreich, Hamid Baeidinejad, forderte die Londoner Regierung am Samstag auf, den Mord an dem bekannten iranischen Nuklearwissenschaftler Mohsen Fakhrizade eindeutig zu verurteilen.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 8 =