Der Weg zur Überwindung von Sanktionen wird zu einem guten Ergenis führen

Teheran (IRNA) - „Der Weg zur Überwindung von Sanktionen und zur Sterilität mag zunächst schwierig sein, wird aber ein zufriedenstellendes Ende haben. Wenn es uns gelingt, die Sanktionen durch Anstrengung und Widerstand gegen Problemen zu überwinden, und die andere Partei feststellt, dass die Sanktionen unwirksam sind, werden sie nach und nach gezwungen sein, die Beschränkungen aufzuheben“, sagte der Oberste Führer der Islamischen Revolution.

Bei dem Treffen an diesem Dienstag mit den Präsidenten der drei Staatsmächte und anderen Mitgliedern des Höheren Rates für wirtschaftliche Koordinierung bezeichnete Ayatollah Khamenei die Sanktionen als bittere Realität und nannte sie ein Verbrechen der Vereinigten Staaten und ihrer europäischen Partner gegen die iranische Nation. "Dieses Verbrechen gegen die iranische Nation wird seit vielen Jahren aufrechterhalten, aber in den letzten drei Jahren hat es sich verschärft."

Ayatollah Khamenei betonte: " Diejenigen (westliche Länder), auf die einige ihre Hoffnung gesetzt haben, handeln feindselig gegen uns. Die innere Situation ihrer Länder ist überhaupt nicht klar, und die Probleme, mit denen sie in letzter Zeit konfrontiert waren, erlauben es ihnen nicht, zu internationalen Angelegenheiten zu sprechen und eine klare Position einzunehmen. Außerdem kann man ihren Worten nicht vertrauen oder darauf basierende Pläne machen".

Und in Bezug auf die jüngsten Äußerungen der drei europäische Länder über Iran, erklärte der Führer der Revolution: "Die Präsenz Irans in der Region oder das Problem unserer Raketen betrifft Großbritannien, Frankreich oder Deutschland überhaupt nicht, insbesondere wenn sie selbst zerstörerische Atomraketen besitzen. Erstens sollten sie ihre verheerenden Interventionen in der Region ändern, bevor sie sich zu Wort melden".

Your Comment

You are replying to: .
7 + 8 =