23.11.2020, 20:27
Journalist ID: 2397
News Code: 84121296
0 Persons
Kanada ist ein Zufluchtsort für Korrupte und Kriminelle geworden

Teheran (IRNA) - Der Leiter der iranischen Justiz Seyyed Ebrahim Raisi erklärte am Montag, Kanada sei ein Land, das die Menschenrechte verletzt und derzeit als sicherer Hafen für Korrupte und Kriminelle gilt.

Einige Länder haben erkannt, dass die Menschenrechtsfrage zu einem Instrument geworden sei, mit dem sie Druck auf die unabhängigen Staaten der Welt ausüben können, sagte er.

In Bezug auf die von Kanada ausgearbeitete Resolution zur Menschenrechtssituation in Iran stellte Raisi fest, dass die meisten der 193 UN-Länder sie ablehnten.

Raisi wies darauf hin, dass die Vereinten Nationen (UN) einerseits die Rolle Irans im Kampf gegen den Drogenhandel loben und versichern, dass Iran in dieser Hinsicht ehrlicher ist als andere Länder und deshalb viele wirtschaftliche und menschliche Verluste erlitten hat, andererseits geben sie eine Resolution gegen uns ab.

Wenn Iran keine Maßnahmen gegen den Drogenhandel ergreifen würde, wären die Drogen in ganz Europa und den USA weit verbreitet, warnte er.

Your Comment

You are replying to: .
captcha