14.11.2020, 13:05
Journalist ID: 2397
News Code: 84109688
0 Persons
Außenministerium weist Vorwürfe zurück: Kein Al-Qaida-Agent in Iran erschossen

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums wies die Vorwürfe zurück und sagte, es gebe keine „Terroristen“ der al-Qaida auf iranischem Boden und kein Mitglied dieser Terroristengruppe in Iran ermordet worden sei.

Saeed Khatibzadeh wies in einer Pressekonferenz am Samstag jegliche Anwesenheit von Mitgliedern der Gruppe in Iran zurück und riet amerikanischen Medien, nicht in die Falle von Hollywood-Szenarien der US-amerikanischen und zionistischen Beamten zu geraten.

Er fuhr fort, dass die Al-Qaida-Terrorgruppe die Idee einer falschen Politik der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten in der Region sei, und fügte hinzu: „Von Zeit zu Zeit versuchen Washington und Tel Aviv, Iran als zu solchen Gruppen gehörig darzustellen, indem sie lügen und falsche Informationen an die Medien weitergeben, um die Verantwortung für die kriminellen Aktivitäten dieser Gruppe und anderer Terrorgruppen in der Region zu entziehen“.

„Obwohl die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit keine Anstrengungen gescheut haben, um solche falschen Anschuldigungen gegen die Islamische Republik Iran zu erheben, ist dieser Ansatz in der gegenwärtigen US-Regierung zu einem permanenten Trend geworden, und das Weiße Haus hat versucht, weitere Schritte zur Umsetzung seines Iranophobie-Plans zu unternehmen, indem es solche Anschuldigungen wiederholte“, fügte Khatibzadeh hinzu.

„Zweifellos werden solche Anschuldigungen im Zusammenhang mit einem umfassenden wirtschaftlichen, nachrichtendienstlichen und psychologischen Krieg gegen das iranische Volk erhoben, und die Medien sollten keine Plattform sein, um gezielte Lügen des Weißen Hauses gegen Iran zu verbreiten.“

Die "New York Times" berichtet unter Berufung auf Geheimdienstbeamte, die Nummer Zwei des Terrornetzwerks al-Qaida sei offenbar tot. Bereits im August soll der Vizechef in Iran getötet worden sein. Abu Mohammed al-Masri sei von zwei Männern auf einem Motorrad in Teheran erschossen worden.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 2 =