Iran begrüßt die Vereinbarung zwischen Armenien, Russland und Aserbaidschan

Teheran (IRNA) - Das iranische Außenministerium hat die Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Russland, Aserbaidschan und Armenien zur Beendigung des Krieges in Berg-Karabach begrüßt.

In einer Erklärung am Dienstag äußerte das Ministerium die Hoffnung, dass das Abkommen zu den endgültigen Regelungen für einen dauerhaften Frieden im Kaukasus führen würde.

Das Außenministerium betonte die Notwendigkeit, die Souveränität und territoriale Integrität der Länder zu respektieren, und fordert keine Änderung der offiziellen internationalen Grenzen, die Befreiung von besetzten Gebieten, die Rückkehr von Flüchtlingen in ihre Heimatländer, die Achtung der Sicherheit und der Rechte von Minderheiten sowie die Vertreibung von Terroristen und Takfiristen aus der Region.

Iran bekräftigte auch seine Bereitschaft, zur Schaffung eines dauerhaften Friedens und einer dauerhaften Sicherheit in der Region beizutragen und sich auch an regionalen Initiativen zu beteiligen.

In Übereinstimmung mit den Artikeln III und IV des Waffenstillstandsabkommens erklärt die Islamische Republik Iran auch ihre Bereitschaft, beim Einsatz von Friedenstruppen der Russischen Föderation zu helfen.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 13 =