10.11.2020, 20:17
Journalist ID: 2397
News Code: 84106044
1 Persons
Rohani plädiert für Änderung der US-Außenpolitik

Teheran (IRNA) – „Jetzt sind die neu gewählten US-Führer an der Reihe, die Botschaft ihres Volkes zu erfassen und diese Forderung, ihre Außenpolitik und ihre Beziehungen zu anderen Ländern und Staaten zu ändern, zu erfüllen“. Das sagte der iranische Staatspräsident am Dienstag auf der 20. Sitzung des Rates der Staatsoberhäupter der Shanghai Cooperation Organization.

„Die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen zeigen, dass ein Land, das ständig Drohungen ausübt und Sanktionen verhängt, eine irregeführte Außenpolitik betreibt. Jetzt sind die neu gewählten US-Führer an der Reihe, die Botschaft ihres Volkes zu erfassen und diese Forderung, ihre Außenpolitik und ihre Beziehungen zu anderen Ländern und Staaten zu ändern, zu erfüllen“, fügte Hassan Rohani hinzu.

Er betonte, dass die Wiedereinhaltung anerkannter internationaler Gesetze, Vorschriften und Verpflichtungen, die Wahrung der Rechte anderer Nationen und der Ausgleich der entstandenen Verluste Voraussetzungen seien, um die Glaubwürdigkeit der USA weltweit zu heilen.

Der Präsident erklärte, dass die Islamische Republik Iran ihre grundsätzliche Politik der Stärkung der guten Nachbarschaft, der Vertrauensbildung und des Dialogs mit ihren Nachbarn in Regionen wie Eurasien, dem Persischen Golf sowie West- und Südasien stets betont habe. „Wir werden unsere Zusammenarbeit mit unseren Partnern sowie mit der SCO fortsetzen, um Terrorismus, Extremismus und Drogenhandel wirksam zu bekämpfen.“

Your Comment

You are replying to: .
9 + 7 =