01.11.2020, 10:45
Journalist ID: 2387
News Code: 84095031
1 Persons
Zarif gibt Einzelheiten des Friedensplans Irans in Berg-Karabach bekannt

Teheran (IRNA) – Der iranische Außenminister bezeichnete den Friedensplan der Islamischen Republik Iran zur Schaffung eines Friedens in Berg-Karabach als einen Schritt zur Beilegung dieses Konflikts und zum Abzug der Besatzungsmächte aus den besetzten Gebieten.

In Bezug auf den Friedensplan des Iran in Berg-Karabach erklärte Mohammad Javad Zarif: „Seit Beginn der Berg-Karabach-Krise haben wir uns mit den Ländern der Region beraten, darunter der Republik Aserbaidschan und Armenien, Russland und der Türkei.“

„Wir glauben, dass die Länder in der Region in diesem Krieg den größten Schaden erleiden werden, und diese Länder können den größten Einfluss auf die Beendigung des Krieges in der Region haben“, fügte er hinzu.

Zarif sagte, dass leider die Verhandlungen in den letzten 30 Jahren nicht erfolgreich waren und diese Spannungen immer bestanden.

„Einer der wichtigen Punkte des Plans unseres Landes ist, dass es nicht nur um einen vorübergehenden Waffenstillstand geht, sondern auch um eine Lösung der Konflikte auf der Grundlage eines Rahmens, der mit der Erklärung der Verpflichtung beider Seiten zu einer Reihe von Grundsätzen beginnt und es weiter mit Maßnahmen, insbesondere dem Abzug der Besatzungsmächte aus allen besetzten Gebieten, geht“, betonte der iranische Außenminister.

Er bezeichnete die Gewährleistung der Rechte des Volkes, die Einrichtung von Kommunikationskanälen, die Überwachung der Länder der Region bei der Umsetzung des Plans und Themen als andere Bestandteile des Friedensplans der Islamischen Republik Iran zur Schaffung des Friedens in Berg-Karabach.

„Wir warten darauf, dass die Beamten Aserbaidschans und Armeniens sowie unsere russischen und türkischen Freunde ihre Ansichten zu diesem Plan darlegen“, erklärte Zarif weiter.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 11 =