Irans Vertretung bei den Vereinten Nationen weist den Vorwurf der Einmischung in US-Wahlen zurück

New York (IRNA) - Alireza Miryousefi, Sprecher der iranischen Vertretung bei den Vereinten Nationen, hat jegliche Einmischung in US-Wahlen bestritten und erklärte: „Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten mischt sich der Iran nicht in die Wahlen anderer Länder ein.”

Miryousefi schrieb als Antwort auf die Äußerungen von John Ratcliffe, dem Direktor des US-Geheimdienstes auf seinem Twitter-Account, dass der Iran und Russland versuchen, die Wahlen in den Vereinigten Staaten zu beeinflussen.

„Die Welt hat die verzweifelten öffentlichen Versuche der USA miterlebt, um das Ergebnis ihrer eigenen Wahlen auf höchster Ebene in Frage zu stellen“, sagte er weiter.

Er nannte den Vorwurf auch ein Szenario, um das Vertrauen der Wähler zu schwächen.

„Der Iran hat kein Interesse daran, sich in US-Wahlen einzumischen. Die Vereinigten Staaten müssen ihren böswilligen und gefährlichen Anschuldigungen gegen den Iran ein Ende setzen“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
6 + 7 =