11.10.2020, 11:45
Journalist ID: 2387
News Code: 84071820
1 Persons
Kharrazi: Trumps Beleidigungen vereinen das iranische Volk

Teheran (IRNA) – „Trumps anti-iranische Äußerungen helfen der US-Regierung nicht, ihre Ziele zu erreichen. Diese Bedrohungen machen das iranische Volk auf seinem Weg des Widerstands einheitlicher und bewusster“, sagte der Präsident des Strategischen Rates für auswärtige Beziehungen des Iran.

Kamal Kharrazi verwies in einem Interview mit IRNA auf die jüngsten Sanktionen der USA gegen iranische Banken und sagte weiter: „Die Vereinigten Staaten wollen den Iran in die Knie zwingen, indem sie neue Sanktionen verhängen und den Druck erhöhen. In diesem Zusammenhang haben die Vereinigten Staaten Druck ausgeübt. Sie zogen sich aus dem JCPOA zurück und haben General Ghasem Soleimani getötet.“

Er sagte, dass die Vereinigten Staaten den Iran trotz aller Verschwörungen und des Drucks nicht in die Knie zwingen könnten.

„Der Zweck des Weißen Hauses, sich aus dem JCPOA zurückzuziehen, Sanktionen zu verhängen, eine Politik des maximalen Drucks und verschiedener Verschwörungen zu verfolgen, bestand darin, den Iran und die Islamische Republik zum Zusammenbruch zu bringen“, fügte Kharrazi hinzu.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 3 =