„Sanktionierte Länder kontrollierten die Corona-Epidemie besser als die USA“

New York (IRNA) - Ein amerikanischer Friedensaktivist nannte die Trumps Corona-Infektion ein Versagen, eine Epidemie in diesem Land zu verhindern und sagte, die Länder, die unter dem Druck unmenschlicher Sanktionen stehen, haben es besser und effektiver gemacht.

Joe Lombardo erklärte am Montag in einem Exklusiv-Interview mit IRNA: „Ich bin nicht glücklich, dass Trump oder sonst jemand mit dem Coronavirus infiziert wird. Wenn er wirksame Maßnahmen ergriffen hätte, wären jetzt viele am Leben, aber er beschuldigte stattdessen China.“

„Als China die DNA-Struktur des Coronavirus entdeckte, machte es der Welt zugänglich. Dies ist etwas, was die Vereinigten Staaten niemals tun, und sie versuchen, Geld zu verdienen, wenn sie den Corona-Impfstoff herstellen. Anstatt zu helfen, haben die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen andere Länder verhängt“, fügte er hinzu.

„Das Virus kennt keine Grenzen und soll durch internationale Zusammenarbeit eingedämmt werden“, sagte er und bezog sich auf US-Sanktionen gegen den Iran und andere Länder, die gegen die Corona-Epidemie kämpfen.

Er betonte auch, Trump handelte gegen die medizinische Gemeinschaft und leide jetzt an einer Coronavirus-krankheit. Er sei verantwortlich für die Verbreitung des Virus in den USA und der ganzen Welt.

Ihm zufolge sind trotz ihrer vielen Einrichtungen und finanziellen Ressourcen die meisten Menschen in den USA mit dem Coronavirus infiziert.

Er fuhr fort, sas Problem sei das amerikanische kapitalistische medizinische System und die Regierung versuche, das Coronavirus einzudämmen, indem sie vom Markt profitiert.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 4 =