Einseitige Maßnahmen im Kampf gegen Coronavirus sind wirtschaftlicher und medizinischer Terrorismus

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister forderte internationale Wirtschaftsinstitutionen sowie reiche Länder auf, anderen Nationen sowie internationalen und regionalen Organisationen die notwendige finanzielle Unterstützung zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie zu gewähren.

Mohammad Javad Zarif sagte bei der Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA), die online stattfand: „Es besteht kein Zweifel, dass eine Ressourcenvorbereitung erforderlich ist, um gemeinsam einer großen Herausforderung wie Covid-19 zu begegnen.“

Er betonte: „Wir sollen vor allem die Rettung des menschlichen Lebens und die Menschenwürde berücksichtigen und jeden Versuch ablehnen, die Covid-19-Pandemie zu politisieren.“

„Der einzige Weg, um die gemeinsamen Herausforderungen zu bewältigen, die die Gesundheit und Sicherheit unserer Nationen bedrohen, besteht darin, gemeinsame Lösungen zu finden“, fuhr er fort.

Das Thema der CICA-Regionalkonferenz ist die Interaktion und Aktionen, Strategien und Methoden zur Vertrauensbildung in Asien.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 3 =