Russland: Teilnehmer am Wiener Gipfel lehnten den US-Vorschlag ab, Sanktionen gegen Iran zu verhängen

Moskau (IRNA) - Der stellvertretende Außenminister der russischen Föderation, Sergey Rybakov, erklärte, die Teilnehmer am Wiener Gipfel lehnten den US-Vorschlag ab, Sanktionen gegen den Iran zu verhängen.

„Wir sind zuversichtlich, dass das Ergebnis des heutigen Treffens uns helfen wird, weiterhin mit unseren Partnern in New York zusammenzuarbeiten“, sagte er am Dienstagabend gegenüber Reportern.

Sergey Rybakov merkte an, dass alle Teilnehmer des Treffens ihre Verpflichtung zur Aufrechterhaltung des Atomabkommens bekräftigten.

Ihm zufolge kündigten die am Wiener Treffen teilnehmenden Parteien ihre Einschätzung des aktuellen Umsetzungsprozesses des Nuklearabkommens an und diskutierten Schritte zur Erhöhung der Chancen auf Aufrechterhaltung des JCPOA.

Die 16. Sitzung der Gemeinsamen JCPOA-Kommission wurde auf der Ebene der stelvertrtenden Minister und politischen Direktoren der Außenministeriums Iran, Russland, Großbritannien, Deutschland, China und Frankreich in Wien mit dem Ziel begonnen, einen weiteren Schritt zur Aufrechterhaltung des JCPOA zu unternehmen.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 1 =