Die übrigen JCPOA-Unterzeichner sind fest entschlossen, ihn zu bewahren

Teheran (IRNA) - Der Vertreter Russlands bei der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) bezeichnete das Ergebnis der 16. Sitzung der Gemeinsamen Kommission zum umfassenden gemeinsamen Aktionsplan (JCPOA) als positiv und unterstrich, dass sich die verbleibenden Unterzeichner des Deals verpflichtet fühlen alles zu tun, um ihn zu bewahren.

„Das heute in Wien abgehaltene Treffen der Gemeinsamen Kommission zum JCPOA hat gezeigt, dass ihre Teilnehmer voll und ganz dem Atomabkommen eingehalten haben und entschlossen sind, alles zu tun, um es zu erhalten“, twitterte Michail Uljanow am Dienstag.

In einem anderen Tweet, der heute vor dem Treffen veröffentlicht wurde, hatte der russische Diplomat ironisiert: „Das Treffen der Gemeinsamen Kommission für JCPOA unter Beteiligung aller realen Teilnehmer des Atomabkommens wird in wenigen Stunden in Wien beginnen“.

Das 16. Treffen der Gemeinsamen Kommission zum Atomabkommen zwischen dem Iran und den großen Weltmächten fand am Dienstag in der österreichischen Hauptstadt statt.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 4 =