Russland kritisiert das Bestehen der USA auf Wiederherstellung von Sanktionen gegen Iran

Teheran (IRNA) - Der russische Botschafter und ständige Vertreter bei internationalen Organisationen in Wien kritisierte das Bestehen der USA auf der Verhängung von Sanktionen gegen Iran, trotz Widersprüche der überwältigenden Mehrheit der Mitglieder des Sicherheitsrates.

„Die überwiegende Mehrheit der Mitglieder des UN-Sicherheitsrates war der Ansicht, dass die Versuche der USA, ein Verfahren zur Wiederherstellung von Sanktionen gegen den Iran einzuleiten, ungültig sind“, twitterte Michail Uljanow und fügte hinzu: „Aber die USA wollen, anstatt [sich ihrer Position] zurückzuziehen, weitermachen und einen beispiellosen Konflikt im Sicherheitsrat schaffen“.

„Der US-Vorschlag zum Snapback hat keine Zukunft und wird keine rechtliche Gültigkeit haben", wiederholte der russische Diplomat in einem weiteren Tweet.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 11 =